Life Update: Personaltrainer Ausbildung

Life Update: Personaltrainer Ausbildung

Life Update: Personaltrainer Ausbildung

Personaltrainer Ausbildung

Fast drei Monate, so gut wie jedes Wochenende bei der PFA sind vorbei! Eine Zeit in der ich viel dazugelernt habe, mich verbessert habe, viel Spaß gehabt habe und neue interessante Menschen kennengelernt habe. Zwei Theorie Prüfungen und eine Praxis Prüfung hab ich in der Zeit absolviertund bestanden! Jetzt ist es offiziell, ich bin Diplom Gesundheit- und Personaltrainerin! Außerdem bin ich überglücklich und will momentan unbedingt in diese Richtung weiter machen, als Personaltrainerin arbeiten und Leuten helfen ihre Ziele zu erreichen. Sei es fitter zu werden, abzunehmen, Muskeln aufzubauen, gesünder zu leben oder was auch sonst noch für Ziele.

Die Ausbildung

Gemacht hab ich die Ausbildung bei der PFA – Personal Fitness Academy. Und das war definitiv die beste Entscheidung. Ich hab mir bevor ich mich entschieden hab wo ich die Ausbildung machen will, verschiedene Institutionen angeschaut und mich informiert. Auf der BeSt bin ich dann auf ein paar gestoßen und hab nachgefragt. Entschieden hab ich mich dann recht schnell, weil mir die PFA einfach am sympathischen war, ganz speziell auch was den online Auftritt angeht. Vielleicht klingt das Blöd, aber ich finde das auch recht wichtig. Auf der Homepage hab ich mich gleich zu Recht gefunden, was bei anderen definitiv nicht der Fall war. Außerdem ist mir die PFA, vor meiner Entscheidung, nicht, wie eine gewisse andere Academy, ständig am Nerv gegangen, sei es mit Anrufen oder Mails.

Personaltrainer Ausbildung 1

Ende August Anfang September hab ich mich dann angemeldet für den Gesundheits- & Personaltrainer als Wochenendkurs. In diesem Kurs waren wir nur 6 Leute was extrem angenehm war, da viel nachgefragt und auf jeden eingegangen werden konnte. Gedauert hat der Kurs vom 26. September bis 13. Dezember und am 19. Dezember war die Diplom-Verleihung. In der Zeit hat es bei der Hälfte eine Zwischenprüfung gegeben. Da sind Anatomie, Physiologie und Gerätekunde geprüft worden. Und am Ende gab es dann noch mal eine schriftliche Prüfung und eine Praxisprüfung. Bei der schriftlich sind Trainingslehre-Methodik-Planung, Marketing-Sales, Ernährung, Sportverletzungen und one2one Spotting Training geprüft worden. Bei der Praxisprüfung ist man in zweier Gruppen aufgeteilt worden, einer war der Trainer, einer der Kunde und man musste anhand eines Beispiels ein Erstgespräch und Training führen.

Die Trainer/Ausbilder

Also hier muss ich jetzt echt mal meinen Dank und Riesen Respekt an das ganze PFA Team aussprechen. Es sind alle super nett, helfen einen super weiter und man merkt sie das alle echt gern machen. Und auch wirklich gut. Man lernt einfach viel lieber und besser, wenn man merkt dass der Vortragende oder Trainer das gern macht. Was auch noch echt angenehm ist, das man von Anfang an bei Du ist, obwohl das auch generell an der Fitnessbranche liegt. Macht das Ganze gleich viel persönlicher und „familiärer“.

Personaltrainer Ausbildung 2

Fazit

Ich bin vollkommen zufrieden, dass ich die Ausbildung gemacht hab und kann die PFA wärmstens weiterempfehlen. Ganz besonders hat mich gefallen, dass ich jetzt auch Grundkenntnisse in Pilates, Yoga, Qi-Gong und Rücken-Fit hab oder aber auch Out-door Training, zusätzlich zur Personaltrainer Ausbildung.

 

Bilder via: 2 , 3

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

*

code