Whole30

Whole30

Heute bin ich mit dem Whole30 Programm fertig. Yeahhh! Endlich! 😀

30 Tage lang keinen Zucker (weder echten noch künstlichen oder Honig), kein Getreide, keine Milchprodukte, keine Hülsenfrüchte, kein Alkohol, auch nicht zum kochen (ist für mich sowieso irrrelevant) und keine „Gesunden“ Varianten von Junk Food, z.B. gesunde Pancakes.

30 Tage lang nur echtes Essen: Fleisch, Meeresfrüchte, Eier, Gemüse, Obst, gute Fette von Nüssen, Samen und Öle.

Während dieser 30 Tage soll man sich außerdem nicht wiegen oder Körpermaße nehmen. Davor und danach ist es ok.

Anfangs hab ich geglaubt, dass es echt schwierig werden wird auf meine geliebte Schokolade und vor allem auf Milchprodukte zu verzichten. Auf Brot, diverse Weckerln, Nudeln usw. zu verzichten fällt mir gar nicht schwer, da ich diese Produkte generell sehr selten bis gar nicht esse.

Mein Fazit über die letzten 30 Tage: Ich kann Whole30 absolut empfehlen. Meine Cellulite, an den Oberschenkeln und am Po, sind deutlich weniger beziehungsweise so gut wie gar nicht mehr sichtbar, in diesen 30 Tagen habe ich mich nie aufgebläht gefühlt, meine Blutzuckerwerte waren super in diesen Tagen und ich hab eigentlich jeden Tag nur mein Langzeitinsulin gespritzt. Außerdem hatte ich in diesen 30 Tagen eindeutig mehr Energie, hab mich nie wirklich schlapp gefühlt und hab viel besser geschlafen.

Klar in den Tagen ist es mir nicht immer leicht gefallen auf Schokolade und diverses zu verzichten. Was mir sehr abgegangen ist, war Joghurt mit Obst zum Frühstück oder nach dem Abendessen ein Stück Schokolade oder in der Schule mal einen Muffin. Aber um ehrlich zu sein war kein Verlangen so groß, dass ich nur daran gedacht hätte aufzugeben. Dafür ist es mir einfach viel zu gut gegangen und dafür wollte ich es mir einfach zu sehr selbst beweisen, dass ich das schaffe.

Aber heute wird erst mal wieder gaaaaanz viel gegessen, vor allem Schokolade, Joghurt und Süßigkeiten!

Mahlzeit 😉

<3 K

http://whole30.com

IMG_0075_Fotor_Collage

Related Posts

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

*

code